07. Jun. 2021 - 15. Jul. 2021

Chiara Camoni

Bildende Künstlerin aus Italien

Die italienische Künstlerin Chiara Camoni arbeitet mit Zeichnungen, Skulptur, pflanzlichem Druck und Video. Ihre Arbeiten sind verbunden mit der Idee von Fluss und Fusion innerhalb von alltäglichen Dimensionen. Oft assistieren ihr Freunde und Familienmitglieder, sozusagen als Mitglieder ihres ausgeweiteten Studios oder ihr "Experimentationszentrum". Dies erlaubt ihr den Akt des Schaffens zu erforschen, Ko-Existenzen zu formen und wieder aufzuheben.

Zusammen mit Cecilia Canziani entwickelt sie seit drei Jahren den Seminar- und Workshopzyklus "La Giusta Misura". Camoni lebt und arbeitet in Fabbiano im toskanischen Hinterland. 

www.chiaracamoni.net

06. Jun. 2021 - 15. Jul. 2021

Johannes Vogl

Bildender Künstler aus Deutschland

Johannes Vogl (*1981) baut aus alltäglichen Dingen recht eigensinnige Skulpturen und Maschinen. Er lässt sich nicht als klassischen Bildhauer beschreiben, er ist vielmehr ein poetischer Erfinder. Oft sind es alltägliche Situationen, die Vogl bei seinen Skulpturen, Installationen oder Videos inspirieren.

Die Gegenstände und Apparate dienen nicht mehr dem Menschen, erfüllen keine sinnvollen Aufgaben, sondern befinden sich in endlosen Loops und monotonen Selbstgesprächen. Die Arbeiten agieren als maschinelle Außenseiter, als Sonderlinge. Das Verhältnis von Mensch und Skulptur, Subjekt und Objekt, Beobachter und Beobachtetem verschiebt sich zugunsten der Dingwelt. Text: Milena Mercer

johannesvogl.com

01. Jun. 2021 - 15. Jul. 2021

Nathalie Daoust

Fotografin aus Kanada

Die 1977 geborene Nathalie Daoust ist eine gebürtige kanadische Fotografin. Sie studierte zwischen 1994 und 1997 Fotografie an der Cégep du Vieux Montreal. Ihre Fotografien wurde international vielfach ausgestellt und waren Gegenstand zahlreicher Veröffentlichungen und Auszeichnungen. Zurzeit lebt sie in Berlin. 

Nathalie Daoust wurde von der Villa Sträuli Fachkommission im Jahr 2009 ausgewählt. Leider konnte sie damals ihre Residenz nicht antreten. Deshalb wurde sie nun für diese verkürzte Form eines Aufenthaltes in der Villa Sträuli eingeladen. 

webdesign by strichpunkt.ch