Allgemeine Informationen

Die Studios der Villa Sträuli  


Die Stiftung Sulzberg stellt in der Villa Sträuli in Winterthur drei Studios für Kunst- und Kulturschaffende jeglicher Sparte und Herkunft zur Verfügung.
Stadtstudio

Ein Aufenthalt wird an einen im Ausland tätigen Kunstschaffenden /eine Kunstschaffende mit einem Projekt mit Bezug zum Residenzort vergeben (Stadt
Winterthur).

Die Stadt Winterthur unterstützt den Aufenthalt und nimmt für die Vergabe dieses Studios Einsitz in der Fachkommission.



Geschichte / Zweck 
1999 rief die Winterthurer Musikpädagogin und -förderin Doris Sträuli-Keller die Stiftung Sulzberg ins Leben. Nach dem Willen der Stifterin und ihres früher verstorbenen Gatten Dr. Hans Sträuli jr. sollen ihre Villa sowie ihr Vermögen der Förderung der Kultur dienen.  

Kulturschaffenden aus allen künstlerischen Bereichen soll die Gelegenheit geboten werden, über stipendienunterstützte Arbeitsaufenthalte in einer anregenden Umgebung kreativ zu arbeiten und neue Kontakte zu knüpfen. Die Aufenthalte sollen internationalen Kulturschaffenden dienen und den interkulturellen Austausch fördern. Eine Vergabe an Kunstschaffende mit Lebensmittelpunkt Schweiz ist nicht möglich.
Die Stiftung Sulzberg stellt in der Villa Sträuli drei Wohn- und Arbeitsstudios für Kunstschaffende zur Verfügung; eines für 'Bildende Kunst', eines für 'Literatur oder Neue Medien' und eines für 'Darstellende Künste oder Musik'.

Jeweils zwei Studios werden zeitgleich für Aufenthalte von 3 Monaten an Kunstschaffende jeglicher Sparte oder Herkunft vergeben; ein Studio dient der Zusammenarbeit mit Schweizer Institutionen.

Wenn eine Lücke entsteht, wird ein Studio kurzfristig ausgeschrieben. Darauf können sich auch Schweizer Kunstschaffende bewerben.

Künstlerische Fachkommission  
Für die Auswahl der Kunstschaffenden für eine mit einem Stipendium unterstützte Residenz wird die Leitung der Villa Sträuli von einer künstlerischen Fachkommission beraten. Diese setzt sich für die aktuelle Auswahl wie folgt zusammen:
Bildende Kunst und Neue Medien
Dorothee Richter  
Professorin für Contemporary Curating an der University of Reading. 
Dorothee Richter ist Leiterin des MAS in Curating an der ZHdK.

Merly Knoerle 
Kuratorin, Fotografin und Galeristin. 
Merly Knoerle ist Mitinhaberin der Galerie knoerle & baettig contemporary in Winterthur. 

Werner Widmer
Bildender Künstler in den Bereichen Fotografie und Installation, Gestalter und Kurator.
Werner Widmer ist Mitinhaber der Galerie widmertheodoridis, Eschlikon.

Literatur
 
Yusuf Yesilöz  
Aus Mittelanatolien stammender deutschsprachiger Autor von Büchern und Filmen Schweizer Staatsangehörigkeit und kurdischer Volkszugehörigkeit. Yusuf Yesilöz schreibt Romane, Erzählungen und autobiografische Werke und macht Dokumentarfilme.  

Musik
Simone Keller  
Als Pianistin, Solistin und Kammermusikerin in unterschiedlichsten Formationen und Stilrichtungen, rege Konzerttätigkeit in der Schweiz und vielen anderen Ländern. Simone Keller leitet zusammen mit dem Regisseur und Komponisten Philip Bartels die Produktionsfirma „ox&öl”, die nebst Theaterprojekten aktuelle Vermittlungsformen für Kinder und Erwachsene entwickelt.
webdesign by strichpunkt.ch